• Foto: Benjamin Vormeyer/ Rostock News

Fahndung nach Brandstiftung: Mehrere Baracken in Brand gesteckt – Täter auf der Flucht

Rostock –

Brandstiftung in Rostock: Am Dienstagabend haben unbekannte Brandstifter in einem ehemaligen Gewerbegebiet im Rostocker Ortsteil Evershagen Feuer gelegt – und zwar gleich in mehreren Baracken. Die Täter sind auf der Flucht.

Ein Lkw-Fahrer bemerkte gegen 19.45 Uhr aus einem der Gebäude eine Rauchentwicklung und informierte umgehend den Notruf. Im Inneren der Baracke hatte beim Eintreffen der Feuerwehr ein Zeitungsstapel gebrannt. Mithilfe eines Kleinlöschgeräts konnten die Einsatzkräfte das Feuer schnell in den Griff bekommen.

Rostock: Unbekannte stecken mehrere Baracken in Brand

Es dauerte keine zwei Stunden, dann mussten die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr erneut in das Gewerbegebiet ausrücken: Gegen 22 Uhr brannten diesmal in gleich zwei Baracken auf verschiedenen Straßenseiten mehrere Sperrmüllhaufen lichterloh. Das Innere des Gebäudes war hellrot erleuchtet, eine schwarze Rauchwolke stieg empor. Mithilfe von schwerem Atemschutz gelang es der Feuerwehr beide Brandstellen zu löschen.

Das könnte Sie auch interessieren: Wohnhaus in Hamburg: Auto brennt lichterloh vor Garage – Bewohner in Gefahr

Eine durch die Polizei eingeleitete Nahbereichsfahndung blieb erfolglos. Die Ermittlungen gegen die flüchtigen Brandstifter dauern gegenwärtig an. In der Vergangenheit kam es in dem Gewerbegebiet immer wieder zu mutwillig gelegten Bränden. (mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp