• Foto: Benjamin Vormeyer/ Rostock News

Er würgte sie: Frau rammt Partner Messer in Hals – schwer verletzt

Rostock –

Am Freitagabend ist ein Beziehungsstreit in Rostock eskaliert: Ein 45-jähriger Mann soll seine 42 Jahre alte Frau in der gemeinsamen Wohnung gewürgt haben  doch diese setzte sich mit einem Messer zur Wehr.

Laut Angaben der Polizei eskalierte der Streit des Paares kurz vor Mitternacht in der gemeinsamen Wohnung im Rostocker Stadtteil Lichtenhagen an der Sternberger Straße. Nach einer verbalen Auseinandersetzung spitzte sich die Situation so zu, dass der Mann seine Frau zu würgen begann. Daraufhin rammte die offenbar bewaffnete Frau ihrem Lebensgefährten ein Messer in den Hals.

Beziehungsstreit in Rostock: Mann erleidet schwere Verletztungen

Der 45-Jährige erlitt schwere Verletzungen, die jedoch nicht lebensbedrohlich waren. In ihrer Not verständigte die Frau den Notruf und versuchte, die Blutung am Hals ihres Freundes zu stoppen. Dieser musste letztendlich im Krankenhaus operiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren: Verkehrskontrolle in der Schanze: Polizei findet Riesen-Summe Bargeld – vier Festnahmen

Gegen den Mann wurde Anzeige wegen Körperverletzung erstattet. Wie ein Sprecher der Polizei mitteilte, wird auch gegen die Frau ermittelt – hier wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung. Ob sie aus Notwehr gehandelt hat, ist nun Ermittlungsaufgabe der Kriminalpolizei. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp