• Foto: Bundespolizei

Er nutzte 41 falsche Namen: Polizei schnappt 71-Jährigen nach jahrelanger Fahndung

Schüttorf –

Unglaublich: Ein 71-jähriger Mann hat offenbar jahrelang falsche Identitäten aufgebaut – insgesamt 41! Am Donnerstagabend hat die Bundespolizei den Mann geschnappt, der seit 2011 per Haftbefehl gesucht wurde.

Gegen 22.30 Uhr hat die Polizei ein Fahrzeug an der deutsch-niederländischen Grenze in Bad Bentheim angehalten. Es sei laut Angaben der Polizei über die A30 aus den Niederlanden eingereist. Die Überprüfung der Personalien des 71-jährigen Beifahrers ergab, dass der Mann seit Mai 2011 wegen Betrugs in zwei Fällen und Unterschlagung per Haftbefehl gesucht worden war. 

Das könnte Sie auch interessieren: Schock im Schwimmbad! Schülerin (16) beim Umkleiden belästigt: Badegäste fassen Spanner

Mann muss Haftstrafe noch verbüßen

Neben seiner richtigen Identität ist er den Behörden auch unter weiteren 41 verschiedenen Namen bekannt. Der 71-Jährige muss seine ausstehende Haftstrafe von zwei Jahren und neun Monaten noch verbüßen. Er wurde von den Bundespolizisten in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp