Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz (Symbolfoto).
  • Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz (Symbolfoto).
  • Foto: dpa

Er hatte sich ausgesperrt: Mann klettert an Fassade hoch und stürzt ab

Zarrentin –

Er hatte sich versehentlich ausgesperrt und kletterte die Fassade am Haus hoch, um wieder in seine Wohnung zu gelangen. Diesen Leichtsinn bezahlte ein Mann am Mittwoch fast mit seinem Leben. Er stürzte ab und verletzte sich schwer.

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich der Mieter eines Mehrfamilienhauses aus Versehen selbst ausgesperrt. Er hielt sich für sportlich und kräftig genug und fasste einen Plan: Er versuchte an der Hausfassade emporzuklettern, um dort über ein geöffnetes Fenster in seine Wohnung zu gelangen.

Irgendwann verlor er dabei den Halt und stürzte in die Tiefe. Mit schweren Verletzungen blieb er vor dem Haus liegen. Der Notarzt wurde mit dem Rettungshubschrauber eingeflogen. Er versorgte den Abgestürzten und ließ ihn in eine Klinik bringen. Lebensgefahr besteht nach MOPO-Informationen zum Glück nicht.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp