In den Strandkörben am Timmendorfer Strand dürfen ab Samstag wieder Touristen entspannen.
  • In den Strandkörben am Timmendorfer Strand dürfen ab Samstag wieder Touristen entspannen.
  • Foto: picture alliance/dpa

Endlich geht’s los: Beliebte Ostsee-Orte der Hamburger öffnen wieder

Mehrere Ostsee-Ferienorte an der Lübecker Bucht dürfen von diesem Samstag an wieder Touristen begrüßen: Der Timmendorfer Strand, Scharbeutz und Co. zählen zu den beliebtesten Ferienorten, die viele Hamburger immer wieder ans Meer locken.

Der Kreis Ostholstein gab am Mittwoch grünes Licht für den Beginn eines Modellprojekts in Timmendorfer Strand, Scharbeutz, Sierksdorf und Neustadt, wie die beteiligten Tourismus-Agenturen mitteilten.

Das Projekt ist an strikte Corona-Vorgaben gebunden, zum Beispiel Corona-Tests in dichtem Abstand.

Lübecker Bucht: Modellprojekt an strikte Vorgaben gebunden

Die Modellregion „Innere Lübecker Bucht“ kann jetzt an den Start gehen, nachdem die Infektionszahlen in Ostholstein wieder gesunken sind. Rund 300 Betriebe hatten ihre Bereitschaft zur Teilnahme erklärt und können nun für Urlauber ihre Türen öffnen.

Das könnte Sie auch interessieren: Gastro, Tourismus – doch die Inzidenz im Norden sinkt weiter

Rund 5000 Betten in Timmendorfer Strand und zusammen rund 6500 Betten für Scharbeutz, Sierksdorf und Neustadt in Holstein stehen für Touristen bereit.

Weitere touristische Modellprojekte laufen in der Schlei-Region, in Eckernförde und in Nordfriesland. Ein weiteres soll am nächsten Montag in Büsum im Kreis Dithmarschen starten. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp