• Die Polizei war mit einem Großaufgebot im Einsatz. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Einsatz im Norden: Mann verschanzt sich mit Pfeil und Bogen – bis die Hunde kommen

Eckernförde –

Großalarm in Eckernförde (Schleswig Holstein). Dort hielt ein Mann die Polizei in Atem. Sogar eine Straße wurde gesperrt.

Der Einsatz begann nach MOPO-Informationen gegen 15.30 Uhr in der Ostlandstraße.

Hier soll der 30-Jährige seine Mutter in deren Wohnung bedroht haben. Danach flüchtete der Mann in eine Nachbarwohnung. Gleich elf Streifenwagen rückten an, eine Straße wurde gesperrt.

Mann verschanzt sich mit Pfeil und Bogen – bis die Hunde kommen

Die Beamten umstellten das Haus und forderten Polizeihunde an. Angesichts des großen Polizeiaufgebots, wurde dem 30-Jährigen dann offenbar mulmig.

Das könnte Sie auch interessieren: Ein Verletzter nach Massenschlägerei am Sonntagabend

Er kram freiwillig, mit erhobenen Händen aus dem Haus und wurde festgenommen. Bei der späteren Durchsuchung wurde eine Schreckschusspistole sowie Pfeil und Bogen sichergestellt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp