• Foto: Westküsten News

Drei Jahre nach Feuer: Drama auf Grundstück: Brand kurz vor Wiedereinzug

Wilster –

Feueralarm in Wilster (Kreis Steinburg). Auf einem Grundstück brannte in der Nacht zu Freitag ein Schuppen lichterloh – in direkter Nähe zu einem Einfamilienhaus. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an und konnte ein Übergreifen der Flammen im letzten Moment verhindern.

Erst vor gut drei Jahren brannte es an gleicher Stelle schon mal. Damals wurde das Haus ein Raub der Flammen. Nach und nach baute der Besitzer es wieder auf und wollte Mitte Oktober einziehen. Nun gab es erneut Feueralarm.

Großalarm für die Feuerwehr

Wie die MOPO erfuhr, schlugen Anwohner gegen 1 Uhr Alarm. Sie waren durch lautes Knistern geweckt worden. Als sie aus dem Fenster sahen, entdeckten sie den brennenden Schuppen. Die Feuerwehr rückte mit rund 35 Rettern an.

Das könnte Sie auch interessieren: Sieben Frauen prügeln aufeinander ein

Nach gut zwei Stunden hatten sie den Brand gelöscht. Nur mit Mühe konnten sie ein Übergreifen der Flammen auf das neu erbaute Haus verhindern. Durch die Hitzstrahlung entstand dort großer Sachschaden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Brandstiftung wird nicht ausgeschlossen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp