• Foto: Westküsten-News/Sprenger

Doppelter Crash auf der A23: Acht Verletzte und sieben kaputte Autos

Itzehoe –

Acht Verletzte und sieben beschädigte Autos: Das ist die Bilanz zweier schwerer Unfälle auf der A23 bei Itzehoe am Mittwochabend. Die Autobahn wurde für insgesamt drei Stunden in beide Richtungen voll gesperrt.

Der erste Crash ereignete sich gegen 18.45 Uhr nahe der Auffahrt Itzehoe-Nord. Wie ein Reporter vor Ort berichtet, war ein Honda mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern besetzt in Richtung Süden unterwegs. Der Fahrer wechselte auf die linke Spur – offensichtlich wollte er Platz machen, damit andere Wagen auf die Autobahn auffahren konnten.

Schwerer Crash auf A23 im Norden: Mercedes rast gegen Honda

Von hinten näherte sich auf derselben Spur mit hoher Geschwindigkeit ein Mann in einem Mercedes. Der Fahrer konnte den Aufprall nicht mehr verhindern und raste gegen den Honda.

Totalschaden: Der Honda, der beim ersten Crash von dem Mercedes (links im Hintergrund) gerammt wurde.

Totalschaden: Der Honda, der beim ersten Crash von dem Mercedes (links im Hintergrund) gerammt wurde.

Foto:

Westküsten-News/Sprenger

Die fünf Insassen der beiden Pkw wurden verletzt und kamen in ein Krankenhaus. Die Autos wurden als Totalschäden abgeschleppt.

Unfall auf Autobahn 23 verursacht Stau – und weiteren Crash

Während der Aufräumarbeiten auf der Fahrbahn in Richtung Süden kam der Verkehr rund um die Anschlussstelle Itzehoe-Nord zum Erliegen. Daher bildete sich auch auf der Autobahn in Fahrtrichtung Norden ein Stau. Und kurz darauf geschah dort der zweite Unfall.

Das könnte Sie auch interessieren: Diskussion um Video in Hamburg: Darf ich eigentlich einen Polizeieinsatz filmen?

Ein Toyota war ans Stauende gefahren und versuchte ersten Erkenntnissen zufolge offenbar, an stehenden Autos vorbeizufahren. Dabei wurde er von einem von hinten herannahenden Transporter gerammt. Beide Wagen prallten daraufhin gegen ein weiteres Auto.

Schwerer Crash auf A23 bei Itzehoe: Acht Verletzte

Der Toyota wurde dabei auf die Seite geschleudert, der Fahrer schwer verletzt. Die beiden Insassen des Transporters erlitten leichte Verletzungen.

Durch Trümmerteile wurden noch zwei weitere Fahrzeuge beschädigt. Die A23 war für insgesamt drei Stunden zwischen den Anschlussstellen Itzehoe-Nord und Itzehoe-West voll gesperrt. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp