• Foto: Polizei Lüneburg

Crash bei Hamburg: Vier Autos krachen ineinander – sechs Verletzte

Lüneburg –

Bei einem schweren Unfall vor den Toren Hamburgs wurden am Dienstagmittag sechs Menschen zum Teil schwerverletzt. An der Bundesstraße 71 bei Suhlendorf (Kreis Lüneburg) waren vier Autos ineinandergekracht. Feuerwehr und Rettungsdienst rückten mit einem Großaufgebot an.

Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 11.25 Uhr. Ein Skodafahrer (39) sei demnach von der Nestauer Straße kommend und ohne anzuhalten in die Bundesstraße eingefahren und wollte diese überqueren. Dabei krachte er mit einem VW Tiguan zusammen. Der 60-jährige Fahrer wurde bei dem Crash verletzt.

Unfall bei Hamburg: Sechs Verletzte

Durch die Wucht des Aufpralls, wurde der Skoda gegen einen VW UP geschleudert und katapulierte diesen in einen Transporter. In dem VW Up wurde die Fahrerin (61) verletzt. Ebenso zwei Insassen des Transporters. Der Skoda Fahrer und seine Beifahrerin wurden schwer verletzt. Sie wurden vom Notarzt versorgt.

Das könnte Sie auch interessieren: Der MOPO-Newsticker zur Corona-Krise

Es entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro. Die angerückte Polizei ließ den Bereich um die Unfallstelle absperren und leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp