• Foto: Benjamin Vormeyer/ Rostock News

Corona-Verdacht in Rostock: Nach Urlaub: Zwei Frauen in Klinik eingeliefert

Rostock –

In Rostock stehen zwei Frauen unter dem Verdacht, sich mit dem Corona-Virus infiziert zu haben. Das Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern, mit Sitz in Rostock, bestätigte eine entsprechende „differentialdiagnostische Abklärung“, wollte sich aber nicht weiter zu den Verdachtsfällen äußern.

Diese Informationen seien „nicht für die Öffentlichkeit bestimmt“ hieß es aus dem Landesamt.

Eine 66-jährige Rostockerin aus dem Stadtteil Diedrichshagen wurde in der Nacht durch den Rettungsdienst mit Unwohlsein dem Südstadtklinikum zugeführt.

Coronavirus in Rostock: Frauen in Uni-Klinik eingewiesen

Wenige Stunden später äußerten die Ärzte den furchtbaren Verdacht und verlegten die Patientin, welche in einem Risikogebiet des ansteckenden Corona-Virus ihren Urlaub verbracht hat, umgehend in die Infektiologie der Universitätsklinik Rostock.

In den Vormittagsstunden wurde dann ein weiterer Verdachtsfall im Stadtteil Evershagen bekannt. Eine Frau, welche sich vor kurzem im Italienurlaub befand und entsprechende Symptome zeigte, wurde umgehend mit einem speziellen Infektions-Rettungswagen der Berufsfeuerwehr abgeholt.

Video: Alle Infos zum Coronavirus

Corona in Rostock: So schützen sich die Helfer

Die Sanitäter rüsteten sich mit Spezialmundschutz und Handschuhen aus. Im Anschluss kam die Frau zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Beide befinden sich gegenwärtig auf der Station für Tropenmedizin und Infektionskrankheiten der Universitätsklinik Rostock unter Quarantäne und werden medizinisch betreut. Umfangreiche Untersuchungen und Tests müssen nun ergeben, ob sich eine der Frauen tatsächlich mit dem hochgradig ansteckenden Corona-Virus infiziert hat.

Neuer Inhalt

Die beiden Verdachtsfälle auf Corona werden in der Uni-Klinik Rostock behandelt.

Foto:

Benjamin Vormeyer / Rostock News

Die Auswertung der Ergebnisse sind noch für den heutigen Donnerstag angekündigt. Die Inkubationszeit, also der Zeitpunkt von Ansteckung bis Ausbruch der Erkrankung, beträgt zwei bis 14 Tage. Dabei treten Symptome wie Fieber, trockener Husten, Atemnot, Müdigkeit und Schwäche auf. Charakteristisch ist, dass bei dem Corona-Virus kein Schnupfen auftritt, da lediglich die unteren Atemwege von dem Virus betroffen sind. (mp)

 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp