29114e10b91e34b93ffeb55bc4abf64d_die-fischersiedlung-in-der-kreisstadt-schleswig-im-landkreis-schleswig-flensburg-gibt-es-aktuell-den-niedrigsten-inzidenzwert
  • Foto: picture alliance/dpa

Bundesweiter Vergleich: Landkreis mit niedrigstem Inzidenzwert liegt im Norden

Schleswig-Flensburg –

Den bundesweit niedrigste Inzidenzwert hat weiterhin ein Landkreis aus dem Norden: In Schleswig-Flensburg liegt er aktuell bei sieben Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen.

In dem flächenmäßig drittgrößte Kreis Schleswig-Holsteins gab es seit Beginn der Aufzeichnungen 505 Corona-Fälle, davon sind 38 Menschen auf der Intensivstation behandelt worden und sieben verstorben.  

Das könnte Sie auch interessieren: Corona in Hamburg: Erster Bezirk hat wieder Inzidenzwert unter 100

Die Inzidenzzahlen innerhalb Schleswig-Holsteins schwanken je nach Landkreis stark. Auffällig ist, dass die Werte aktuell auch mit der Nähe zu Hamburg zusammenhängen und die angrenzenden Landkreise Pinneberg (99,7), Stormarn (68,8) und Segeberg (56,3) deutlich höhere Infektionszahlen haben. In ganz Schleswig-Holstein gab es in den letzten sieben Tagen 47 Fälle auf 100.000 Einwohner. (mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp