• Foto: dpa

Brutale Attacke im Tiergehege: Jogger schlägt zweijähriges Kind – und haut einfach ab

Kiel –

Wer macht denn sowas? Am Sonntagvormittag soll ein Jogger im Projensdorfer Tiergehege im Stadtteil Wik ein zweijähriges Kind geschlagen haben. Angeblich hielt der Mann nicht an – und joggte einfach davon! Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Wie die Beamten berichten, war die Mutter gegen 11.30 Uhr zusammen mit ihren beiden Kindern und einer Freundin, ebenfalls mit Kind, im Bereich des Wildschweingeheges unterwegs. Dort kam ihnen ein Jogger entgegen.

Kiel: Jogger schlägt zweijähriges Kind und läuft einfach davon

Obwohl die Gruppe den Weg freimachte, soll der Jogger „Platz da!“ gerufen haben. Angeblich schlug er dann der zweijährigen Tochter, die auf dem Arm der Mutter saß, im Vorbeilaufen auf den Rücken.

Das könnte Sie auch interessieren: Mann sticht im Drogenrausch auf Baby ein – Mutter spricht über Horror-Attacke

Der Schlag soll so stark gewesen sein, dass die Köpfe von Mutter und Kind gegeneinander prallten, wodurch die Mutter gegen einen Zaun taumelte. Der Mann soll unterdessen einfach weiter in Richtung Projensdorfer Gehölz gelaufen sein.

Polizei fahndet nach Jogger – Zeugen gesucht

Der Jogger wird als etwa 55 Jahre alt und 1,80 Meter groß geschätzt. Er soll dunkelbraune, lockige Haare haben und trug angeblich ein neon-orangenes Oberteil mit einer langen, schwarzen Sporthose.

Die Polizeistation Wik ermittelt jetzt und sucht nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zum Jogger machen können. Hinweise nehmen die Beamten unter der Rufnummer 0431 1601152 entgegen. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp