Der Bremer Hauptbahnhof wird am Wochenende zur Waffenverbotszone.
  • Der Bremer Hauptbahnhof wird am Wochenende zur Waffenverbotszone.
  • Foto: dpa | Hauke-Christian Dittrich

Keine Waffen am Bremer Hauptbahnhof – zumindest am Wochenende

Der Bremer Hauptbahnhof wird in den nächsten zwei Nächten zur Waffenverbotszone. Von Freitag 19.00 Uhr bis Samstag 3.00 Uhr und dann erneut in derselben Zeit in der Nacht auf Sonntag dürfen keine Waffen oder gefährlichen Werkzeuge sowie Messer mitgeführt werden.

Die Bundespolizei reagiere damit auf Gewaltdelikte im Bahnhof, hieß es in einer Mitteilung. Wer dagegen verstößt, gegen den kann ein Zwangsgeld verhängt werden.

Bremer Hauptbahnhof: Mehr Waffendelikte als noch 2020

Zu den verbotenen Gegenständen gehören gefährliche Werkzeuge, Schusswaffen, Schreckschusswaffen, Hieb-, Stoß- und Stichwaffen sowie Messer aller Art. Trotz der Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie und der rückläufigen Fahrgastzahlen im öffentlichen Personennah- und Fernverkehr seien die Delikte nicht zurückgegangen.


Mehr Samstag. Mehr Sonntag. Mehr MOPO!

Unsere extra-dicke MOPO AM WOCHENENDE hat es in sich: Auf 72 Seiten gibt’s aktuelle News, packende Reportagen, spannende Geschichten über Hamburgs unbekannte Orte und die bewegte Historie unserer Stadt, die besten Ausgehtipps für’s Wochenende, eine große Rätsel-Beilage und vieles mehr. Die MOPO AM WOCHENENDE: Jeden Samstag und Sonntag für Sie am Kiosk – oder ganz bequem im Abo unter MOPO.de/abo


Gegenüber dem Vergleichszeitraum 2020 wurden zwischen Januar und September 2021 mehr Messer im Zusammenhang mit Gewaltdelikten mitgeführt beziehungsweise im Zusammenhang mit Delikten vor allem am Abend und in der Nacht eingesetzt, wie es weiter hieß. Betroffen seien seltener Reisende und Pendler, sondern insbesondere alkoholisierte Menschen.

Das könnte Sie auch interessieren: Böllern an Silvester? Mehrere Städte im Norden planen Verbote

Die angekündigten Kontrollen sollten einerseits Informationen über die Täter geben und andererseits die Botschaft vermitteln, dass Waffen aller Art im Bahnverkehr nicht mitgeführt werden sollen. (dpa/ncd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp