Feuerwehrmänner konnten die Flammen löschen bevor sie auf den Discounter übergreifen konnten. (Symbolfoto)
  • Feuerwehrmänner konnten die Flammen löschen bevor sie auf den Discounter übergreifen konnten. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Brandstiftung im Norden: Feuer an Supermarkt in letzter Sekunde gelöscht

Uelzen –

Die Uelzener Feuerwehr konnte in der Nacht zu Donnerstag ein Großfeuer verhindern. Die Retter waren zu einem Brand an einem Discounter gerufen worden. Als sie am Einsatzort eintrafen, waren von der Hitze der Flammen schon Scheiben gesprungen.

Wie die MOPO erfuhr, ereignete sich der Einsatz vor einem Lidl-Markt in der Bernhard-Nigebur-Straße. Autofahrer hatten den Notruf gewählt und Flammen gemeldet. Als die alarmierte Feuerwehr eintraf, brannte Papiermüll an einer Fensterscheibe des Discountern. Diese war bereits zerplatzt.

Nahe Hamburg: Feuerwehr verhindert Großbrand

Den Brand hatten die Retter rasch unter Kontrolle. Die Polizei ermittelt nun wegen Brandstiftung. Bereits in den späten Abendstunden war es schon zu einer Brandstiftung gekommen. In der Straße „Am Anger“ hatten Unbekannte Täter mehrere Mülltonnen angezündet.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp