• Foto: Blaulichtnews.de

Brand bei Hamburg: Großeltern fliehen mit Enkel vor den Flammen

Feuer-Drama in Norderstedt bei Hamburg: Am Montagnachmittag kam es an der Segeberger Chaussee zu einem ausgedehnten Zimmerbrand in einem Einfamilienhaus.

Als die Feuerwehr kurz nach 16 Uhr eintraf, konnte lediglich eine leichte Rauchentwicklung festgestellt werden. Wenig später stand jedoch das gesamte Zimmer in Vollbrand. Durch das schnelle und beherzte Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf den Dachstuhl und somit ein noch größeres Feuer verhindert werden.

Bei Hamburg: Großeltern und Enkel mit Rausgasvergiftung in Klinik

Drei Bewohner (Großeltern mit Enkelkind) konnten sich rechtzeitig retten, kamen aber laut Einsatzleiter der Feuerwehr mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus. Auch zwei Haustiere mussten von der Feuerwehr gerettet werden.

Die Segeberger Chaussee wurde für die Zeit des Einsatzes vollständig gesperrt. Dadurch kam es zu einer langen Staubildung rund um die Einsatzstelle. Der Einsatz dauerte am Montagabend noch an.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp