• Foto: imago images/Hans Lucas

Brand auf Bio-Hof: Feuerwehr rettet 300 Hühner – viele Tiere sterben in den Flammen

Horst –

In einem Hühnerstall auf einem Bio-Hof in Horst (Kreis Steinburg) ist am Donnerstagabend ein verheerendes Feuer ausgebrochen. 300 Tiere konnten gerettet werden – aber auch eine Vielzahl starb in den Flammen.

Gleich mehrere Freiwillige Feuerwehren rückten aus, hatten den Brand in dem 15 mal 20 Meter großen Stall dann aber schnell unter Kontrolle.

Feuer auf Horster-Hof: Feuerwehr rettet 300 Hühner – viele Tiere sterben

Insgesamt befanden sich rund 450 Bio-Masthühner in dem Horster Stall – 150 verendeten im Feuer, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte. „300 konnten gerettet werden. Ob davon alle überleben, muss abgewartet werden.“

Das könnte Sie auch interessieren: Großeinsatz im Norden: Bauernhaus brennt – Löschangriff von mehreren Seiten

Wie die MOPO erfuhr, soll eine brennende Gasflasche für das Unglück gesorgt haben. Die örtliche Kriminalpolizei übernahm am Abend noch erste Ermittlungen. Der Schaden am Gebäude beläuft sich auf rund 30.000 Euro. (dg/rüga)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp