153a1c63f96c8a2e54b9291691ab4827_nikolaikirche-in-ploen-symbolbild
  • Foto: Imago/Otto

Brände in Plön bei Kiel: Kinder legen zweimal Feuer in Nikolaikirche

Plön –

Zweimal brannte es in der Nikolaikirche im schleswig-holsteinischen Plön – nun hat die Polizei die mutmaßlichen Täter gefasst: Sie sind noch Kinder! Zwei zwölfjährige Schüler sollen am Donnerstag und Freitag in dem Gotteshaus Feuer gelegt haben. Bei dem zweiten Fall konnte ein größerer Schaden nur knapp verhindert werden.

Bei dem Brand am Freitagnachmittag (31.1.) wurden das Bücherkabinett und Teile des Gebäudes durch das Feuer beschädigt. Nur das beherzte Eingreifen eines Urlaubers aus Nordrhein-Westfalen verhinderte Schlimmeres, meldet die Polizeidirektion Kiel.

Stellen Sie sich Ihren persönlichen MOPO-Newsletter zusammen – hier kostenlos anmelden!

Gegen 16 Uhr bemerkte der 30-jährige Urlauber ein Feuer im Bücherkabinett der Kirche. Der Mann, in seiner Heimat bei der freiwilligen Feuerwehr, rannte in ein benachbartes Geschäft, holte sich von dort einen Feuerlöscher und begann, das Feuer zu bekämpfen. Kurze Zeit später traf auch die Feuerwehr ein, der es nach kurzer Zeit gelang, die Flammen endgültig zu löschen.

Die Schadenshöhe liegt bei etwa 5000 Euro. Die Kirche ist zurzeit nur eingeschränkt geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren: Feuer in JVA ausgebrochen Insasse (48) kommt in Flammen ums Leben

Davor hatten bereits am Donnerstagvormittag unbekannte Täter versucht, das Bücherkabinett in Brand zu setzen. Zeugen hatten in beiden Fällen kurz nach Ausbruch des Feuers zwei Kinder gesehen, die von der Kirche flüchteten.

Nun hat die Kriminalpolizei die zweifache Brandstiftung aufgeklärt. Als dringend tatverdächtig gelten zwei zwölf Jahre alte Schüler aus Plön.

Die Jungen sind aufgrund ihres Alters noch nicht strafmündig. Im Rahmen des rechtlich Möglichen erfolgen allerdings weitere Maßnahmen der Polizei, beispielsweise Berichte an das zuständige Jugendamt.

Die alte, 1691 im Barockstil erbaute Nikolaikirche war im Jahre 1864 nach einem Blitzeinschlag vollständig abgebrannt. Von 1866 bis 1868 war sie als neuromanische Kirche wieder aufgebaut worden. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp