• Foto: TNN

Bluttat im Norden: Mann schießt auf Schwester seiner Ex und flüchtet

Uetze –

Die Trennung endete in einer Tragödie: Am frühen Sonntagmorgen ist in Uetze (Landkreis Burgdorf) ein Streit eskaliert. Nach der Trennung ist ein Mann in das Haus seiner ehemaligen Lebensgefährtin eingedrungen und schoss dort um sich. Dabei wurde eine Person verletzt.

Wie die MOPO erfuhr, spielte sich das Drama gegen 5.30 Uhr in einer Siedlung an der Kösliner Straße ab. Die Polizei teilte mit, dass der Täter (41) in das Haus seiner ehemaligen Lebensgefährtin eingedrungen sei. Die Frau rief in ihrer Not ihre Schwester (45) zur Hilfe. 

Bluttat in Uetze: Mann schießt auf Schwester seiner Ex

Als die Schwester in dem Haus eintraf, zog der Mann eine Waffe und schoss auf sie. Die Frau hatte großes Glück, sie erlitt lediglich einen Streifschuss. Sie wurde vom Notarzt versorgt und kam in eine Klinik. Der Täter ergriff die Flucht.

Das könnte Sie auch interessieren:Mann sticht auf Freundin ein bis Klinge abbricht

Das ehemalige Paar soll zuvor gemeinsam in Wolfsburg gelebt haben. Nach der Trennung zog die Lebensgefährtin nach Uetze. Die Polizei wertet den Vorfall als versuchtes Tötungsdelikt. Kripobeamte sicherten diverse Spuren am Tatort.

Die Fahndung nach dem Täter lief auf Hochtouren. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, sei er später in Peine festgenommen worden. Er kam vor den Haftrichter.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp