0c07cba1a9b016aa4f8c323be8191bd6_symbolfoto
  • Foto: dpa

Bei Hamburg: Teenies rauben mehrere Personen aus – einer noch flüchtig

Norderstedt –

Drei Jugendliche sollen am Wochenende in Norderstedt mehrere Personen überfallen und ausgeraubt haben. Zwei wurden im Laufe des Abends von der Polizei festgenommen – einer kommt aus Hamburg.

Zunächst hatte es das Trio am Freitag gegen 22 Uhr am Garstedter Bahnhof auf zwei 26 Jahre alte Männer abgesehen. Von ihnen forderten sie laut Polizei Geld und Handy – „unter Androhung von Gewalt“, so ein Polizeisprecher.

Bei Hamburg: Teenies rauben mehrere Personen aus – einer noch flüchtig

Nur 45 Minuten später sollen die Jugendlichen erneut zugeschlagen haben: Am Busbahnhof Norderstedt-Mitte raubten sie laut Polizei die Geldbörse eines 20-Jährigen. „Wenig später wurden zwei Räuber von Streifenwagenbesatzungen gestellt“, teilte der Sprecher mit.

Der dritte Teenie – um die 18 Jahre alt, dunkelblonde Haare, 1,85 Meter groß und dunkel gekleidet – konnte unerkannt fliehen. Hinweise zu seiner Identität und seinem Aufenthaltsort nimmt die Polizei unter Tel. 040 528 060 entgegen.

Das könnte Sie auch interessierenErst Scheibe des Reviers eingeschlagen, dann Beamten angegriffen

Die zwei festgenommenen, bereits der Polizei bekannten Jugendlichen wurden nach der Aufnahme ihrer Daten und Erstellung einer Strafanzeige wieder entlassen. Der 16-jährige Hamburger wurde von der Polizei nach Hause zu seinen Eltern gebracht. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp