• Foto: Leimig

Bei Hamburg: Porsche-SUV geht in Flammen auf

Reinbek –

Glück im Unglück: Auf der K80 in Reinbek (Kreis Stormarn) ist am Donnerstagabend ein Porsche-SUV mit Hamburger Kennzeichen in Flammen aufgegangen. Der Fahrer hatte sich rechtzeitig aus dem Fahrzeug retten können.

Dieser bemerkte nämlich laut Polizei-Angaben schon auf der A24, dass etwas nicht stimmte und fuhr von der Autobahn ab. Dann auf besagter K80 kam es zu einer plötzlichen Stichflamme – ein Feuer im Motorraum entfachte.

Einsatz bei Hamburg: Porsche-SUV geht in Flammen auf

Sanitäter der Feuerwehr versorgten den Fahrer, der unverletzt blieb. Die Polizei sperrte derweil die Straße, die Feuerwehrbeamten begannen mit dem Löschen. Dafür benutzten sie zunächst Wasser, später dann Schaum, um letzte Flammen zu ersticken. Später wurde zur Kontrolle eine Wärmebildkamera eingesetzt. Die Batterie des Porsche wurde abgeklemmt.

Probleme gab es beim Abschleppen: Weil das Automatik-Fahrzeug auf „P“ stand, bekam der Abschlepper den Porsche nicht auf seinen Laster – ein Kran der Feuerwehr musste her.

Das könnte Sie auch interessieren: A24: Porsche-Fahrer will sich Kontrolle entziehen – und gibt Gas

Die Polizei, die noch am Abend Ermittlungen aufnahm, geht bisher von einem technischen Defekt am Porsche Cayenne aus. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp