f855f2b1cc47db667784c8d0509c5da9_persoenliche-von-der-kripo-gekennzeichnete-gegenstaende-des-opfers
  • Foto: TV News Kontor

Bei Hamburg: Mann lebensgefährlich verletzt – Mordkommission ermittelt

Elmshorn –

Auf einer Rasenfläche am Hainholzer Damm in Elmshorn bei Hamburg, unweit der dortigen Schule, ist am frühen Mittwochmorgen ein lebensgefährlich verletzter Mann (32) gefunden worden. Er wurde mit einem Helikopter in eine Klinik geflogen.

Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass der 32-Jährige im Zuge einer Auseinandersetzung verletzt wurde. „Seine Verletzungen sprechen für Fremdeinwirkung“, so eine Sprecherin zur MOPO. Passanten seien gegen kurz nach 4 Uhr auf ihn aufmerksam geworden, weil er um Hilfe gerufen haben soll.

Elmshorn: Mann lebensgefährlich verletzt – Mordkommission ermittelt

Die Spurensicherung sperrte den Tatort und kennzeichnete mutmaßliche persönliche Gegenstände des Opfers als Hinweise. Die Mordkommission ermittelt in dem Fall.

Das könnte Sie auch interessieren: Mord auf Reiterhof: Polizei nimmt Verdächtigen in Hamburg fest

Der 32-Jährige schwebt laut Polizei in „akuter Lebensgefahr“. Die Hintergründe der Tat sind allerdings noch unklar. Die Kripo sucht daher dringend Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Vorfall geben können: Tel. 04821 602 0.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp