3ef45ad4082dbc8c265e2b84d28cbeaa_ein-polizist-vor-dem-aus-dem-wasser-gezogenen-kajak-in-geesthacht
  • Foto: Rene Schröder 

Bei Hamburg: Leiche in Elbe entdeckt – ist es der vermisste Kajak-Fahrer?

Geesthacht –

Seit Sonntag wird ein Kajak-Fahrer vermisst, der in Geesthacht auf der Elbe in die dortige Staustufe geraten war und nicht wieder auftauchte. Eine Suche blieb erfolglos. Nun haben Angler am Donnerstag eine Leiche entdeckt. Ist es der Vermisste?

Schrecklich: Der Körper soll in der Elbe getrieben sein und sich dann in den Angelschnüren verfangen haben. Gegen 9.30 Uhr riefen die Zeugen die Feuerwehr. Handelt es sich bei der Leiche um den vermissten 23-Jährigen?

Bei Hamburg: Leiche in Elbe entdeckt – ist es der vermisste Kajak-Fahrer?

Sehr wahrscheinlich, sagte ein Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr dem „Abendblatt“. Auch die Polizei geht davon aus, dass es sich bei dem Toten um den Vermissten handelt. „Der Leichnam wurde in die Gerichtsmedizin nach Hamburg gebracht“, so ein Sprecher.

Ein Großaufgebot aus Feuerwehr-, Polizei- und DLRG-Kräften hatten am Sonntag nach dem 23 Jahre alten Mann aus Dresden gesucht. Nur sein Kajak wurde ans Ufer gespült. Taucher konnten wegen der starken Strömung nicht ins Wasser, die B404 musste über Stunden gesperrt werden. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp