• Foto: picture alliance/dpa

Bei Hamburg: Kennzeichen nicht angemeldet, betrunken, ohne Führerschein

Itzehoe –

Dank eines Zeugen hat die Polizei in Itzehohe (Kreis Steinburg) einen Mann ermitteln können, dem vorgeworfen wird, betrunken ein Auto mit abgelaufenen Kennzeichen gefahren zu haben – und ohne überhaupt einen Führerschein zu besitzen.

Laut Polizei waren dem Zeugen gegen 15 Uhr in Breitenburg die Kennzeichen des Autos aufgefallen. Danach sei er ihm bis nach Itzehohe gefolgt, so ein Sprecher. „Dort parkte der Fahrer und begab sich in ein Mehrfamilienhaus. Den Beamten beschrieb der Zeuge den Verdächtigen sehr genau, so dass die Einsatzkräfte den Mann in dem Haus ausfindig machten.“

Itzehoe: Kennzeichen nicht angemeldet, betrunken, kein Führerschein

Gegenüber den Polizisten soll der 43 Jahre alte Beschuldigte eingeräumt haben, keinen Führerschein zu besitzen. Außerdem habe er keine Zeit gefunden, seinen VW Crafter anzumelden.

Auch dass er nicht mehr nüchtern sei, soll er zugegeben haben – nur gefahren sei er nicht. „Dies leugnete er“, so der Polizeisprecher weiter. „Dies erschien den Beamten aufgrund der Zeugenaussage jedoch nur wenig glaubhaft.“

Das könnte Sie auch interessieren: Im Norden: Ferienhaus von bekanntem TV-Moderator geht in Flammen auf

Da bereits ein Atemalkoholtest einen Wert von 1,32 Promille ergab, ordneten die Polizisten eine Blutproben-Entnahme an. Die Schlüssel des Fahrzeugs wurden einkassiert. Gegen den 43-Jährigen wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet, darunter wegen Trunkenheit und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp