Feuerwehrleute bekämpfen gleichzeitig von der Drehleiter und vom Boden aus das Feuer.
  • Feuerwehrleute bekämpfen gleichzeitig von der Drehleiter und vom Boden aus das Feuer.
  • Foto: HamburgNews

Bei Hamburg: Großfeuer wütet in Flüchtlingsheim – halbe Million Euro Schaden

Buxtehude –

In der Flüchtlingsunterkunft an der Gildestraße ist in der Nacht zu Karfreitag ein verheerendes Feuer ausgebrochen – mehrere Wohncontainer wurden dabei zerstört.

Großes Glück: Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten alle 16 Bewohner die Einrichtung bereits verlassen. Sie wurden von Sanitätern versorgt und behandelt, „alle blieben aber unverletzt“, so ein Sprecher der Feuerwehr zur MOPO. Sechs Rettungswagen und zwei Notärzte waren vorsorglich zum Einsatzort angefordert worden.

Buxtehude: Feuer in Flüchtlingsheim – halbe Million Euro Schaden

Das Feuer, dessen Ursprung noch unklar ist, zerstörte den Großteil der Einrichtung, der rußige Qualm tat sein Übriges dazu, dass die Unterkunft nun unbewohnbar ist. Die 16 Bewohner kamen in der örtlichen Stadthalle unter.

Das könnte Sie auch interessierenBei Hamburg: Radfahrerin von Fiat erfasst – Lebensgefahr

Die Polizei hat Ermittlungen in dem Fall aufgenommen – und schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 500.000 Euro. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp