819ea783ec86508ccb83a924e0a8768a_in-diesem-wrack-starb-der-autofahrer
  • Foto: Blaulicht-News

Bei Hamburg: Er hatte keinen Führerschein mehr: Crash-Tod am Baum

Braak –

Ein erschütterndes Bild: In diesem Mercedes-Wrack starb am Donnerstag in Braak (Kreis Storman) ein Mann. Er hatte bei einem Überholmannöver die Kontrolle über sein Auto verloren und war dann gegen einen Baum gekracht. Die Überprüfung der Personalien brachte dann schlimme Erkenntnisse.

Nach MOPO Informationen geschah der schlimme Unfall gegen 10 Uhr auf dem Höhenkamp. Ersten Angaben zufolge soll der Mercedes-Fahrer (40) in einer langgezogenen Linkskurve zum Überholen angesetzt haben. Dabei nahm das Drama seinen Lauf.

Notärztin kann dem Fahrer nicht mehr helfen

Laut Zeugen soll der Fahrer aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über seien Wagen verloren haben. Das Auto driftete von der Fahrbahn ab und krachte nahezu ungebremst gegen einen Alleebaum. Die alarmierte Feuerwehr und eine Notärztin waren rasch am Einsatzort. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Die Retter konnten nur noch den Tod feststellen. Ein Notfallseelsorger wurde nachgefordert. Er betreute die eingesetzten Rettungskräfte nach dem belastenden Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren: Auto überschlagen – Fahrerin verletzt

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Wie die MOPO erfuhr, besaß der Tote schon längere Zeit keinen Führerschein mehr. Dieser war ihm wegen Fahren unter Drogen abgenommen worden. Eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) ergab dann, dass der Mann seinen Führerschein nicht zurück erhält. Dennoch setzte er sich immer wieder hinters Lenkrad. Sogar eine Haftstrafe soll er deshalb schon verbüßt haben.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp