Ein Pizzabote wurde in Buxtehude überfallen (Symbolbild). 
  • Ein Pizzabote wurde in Buxtehude überfallen (Symbolbild). 
  • Foto: imago images/Panthermedia

Bei Hamburg: 16-Jähriger liefert Pizza aus – und erlebt den Schock seines Lebens

Buxtehude –

Eine eigentlich ungefährliche Tätigkeit: Pizza ausliefern. Doch für einen 16-Jährigen in Buxtehude endete die Essenslieferung mit einem Schock: Er wurde von drei Unbekannten überfallen und mit einer Schusswaffe bedroht.

Drei unbekannte Täter haben in Buxtehude einen 16-jährigen Pizzaboten mit einer Schusswaffe bedroht und ausgeraubt. Die Fahndung nach den drei jungen Männern verlief bis Mittwochmorgen ergebnislos, wie die Polizei mitteilte.

Bei Hamburg: Pizzabote mit Schusswaffe bedroht

Den Angaben nach war der Bote am Dienstagabend zu einer Lieferadresse bestellt worden. Dort schlug einer der Täter Pizzaboten, der auf einem Roller unterwegs war, mehrfach gegen den Helm und verlangte die Herausgabe aller Wertsachen. Der zweite Täter drohte mit einer Schusswaffe, so dass der 16-Jährige sein Handy und sein Bargeld übergab. Der dritte Unbekannte griff nicht aktiv in den Raub ein.

Das könnte Sie auch interessieren: Gastronomen verzweifeln am „Endlos- Lockdown“

Der Pizzabote erlitt einen Schock, blieb sonst aber unverletzt. Nach der Rückkehr in seine Filiale alarmierte er die Polizei. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp