• Foto: dpa

Bei Gassi-Runde überfallen: Welpen-Besitzer ausgeraubt – Polizei sucht Zeugen

Schenefeld –

Anzeige gegen Unbekannt: Ein Schlag von hinten sorgte dafür, dass ein 27-Jähriger Hundebesitzer am Sonntagabend in Schenefeld zu Boden ging und das Bewusstsein verlor. Als er zu sich kam merkte er, dass er ausgeraubt worden war: alles weg! Die Anzeige gab er noch am selben Abend bei der Polizei auf.

Die Kriminalpolizei Pinneberg ermittelt nun gegen Unbekannt und sucht nach Augenzeugen. Der Vorfall hatte sich am Sonntag gegen 18.30 Uhr im Bereich Swatten Weg ereignet. In der Nähe der Einmündung Klaus-Groth-Straße wurde der 27-Jährige niedergeschlagen. Als er wieder zu sich kam das böse Erwachen: Handy weg, Portemonnaie weg, Rolex weg.

Bei Hamburg: Diebstahl und Körperverletzung

Die Ermittler gehen von zwei Tätern aus. Der junge Mann kann sich jedoch nicht an die Angreifer erinnern. Die Kriminalpolizei hofft auf Hinweise, sodass sich das ändert. Der Mann war mit seinem Welpen unterwegs und trug eine blaue Winterjacke mit Fellkragen. (mdo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp