Polizisten beim Sicherstellen von Beweismitteln.
  • Polizisten beim Sicherstellen von Beweismitteln.
  • Foto: Stefan Tretropp

Beamte werden fündig: Drogenrazzia im Norden: Polizei durchsucht Wohnungen

Rostock –

Die Polizei hat am Mittwochmorgen im Rostocker Nordosten eine Drogenrazzia gegen mehrere Verdächtige durchgeführt. Die Beamten einer Spezialeinheit starteten im Auftrag des Kriminalkommissariats parallel die Durchsuchungen von mehreren Wohnungen im Stadtteil Dierkow.

Die Ermittler stürmten die Wohnungen zusammen mit Spezialkräften. Diese rammten die Türen auf. Laut Polizeisprecherin Ellen Klaubert gibt es insgesamt vier Tatverdächtige, gegen die sich die Ermittlungen richteten.

Drogenrazzia im Norden – Polizei durchsucht Wohnungen

Neben der Wohnung durchsuchten die Polizisten auch die Kellerräume der Wohnungen nach illegalen Drogen. Offenbar wurden die Beamten im Kurt-Schumacher-Ring fündig. Nach der Durchsuchung verließen sie mit einem Karton, in dem sich ein blauer Sack befand, sowie einer beschlagnahmten Wasserpfeife das Wohnhaus.

Das könnte Sie auch interessieren: Drogen–Razzia in Hamburg – Polizei fand Drogen zwischen Särgen

Bei den in vier Durchsuchungen in Dierkow sicherten die Beamten insgesamt 100 Gramm Amphetamine, Bargeld im vierstelligen Bereich, mehrere Mobiltelefone, weitere Kleinmengen an Drogen sowie Zufallsfunde wie Waffen, deren Besitz gegen das Waffengesetz verstoßen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp