Das Räumfahrzeug wurde am Bahnübergang von einem Zug erfasst.
  • Das Räumfahrzeug wurde am Bahnübergang von einem Zug erfasst.
  • Foto: Florian Sprenger/Westküsten-News

Bahnstrecke im Norden: Zug rammt Schneefahrzeug – in Böschung geschleudert

Wennbüttel bei Albersdorf –

Am Mittwochnachmittag ist es an einem unbeschrankten Bahnübergang zu einem Unfall mit einem Schneeräumfahrzeug gekommen. Die Bahnstrecke Neumünster-Heide musste vollgesperrt werden.

Nach ersten Erkenntnissen war ein Schneeräumfahrzeug auf den nur mit Andreaskreuzen gesicherten Bahnübergang gefahren und hatte den Zug nicht rechtzeitig bemerkt. Der Triebwagen erfasste den LKW linksseitig am Heck und schleuderte ihn neben die Gleise in die Böschung. 

Keine Verletzten nach Zug-Zusammenstoß mit Schneefahrzeug

Der Fahrer des Räumfahrzeuges konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und blieb unverletzt. Auch die elf Fahrgäste und der Triebfahrzeugführer kamen mit dem Schrecken davon. 

Das könnte Sie auch interessieren: Zufahrten gesperrt Tagesausflügler stürmen Rodler-Berge in Niedersachsen

Die eingleisige Bahnstrecke blieb für längere Zeit voll gesperrt. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp