• Foto: Westküsten News

Autobahn bei Hamburg: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein Biker ist am Ostersonntag auf der A23 Höhe Tornesch auf einen vor ihm bremsenden PKW aufgefahren. Der Mann wurde schwer verletzt. Er kam mit dem Notarzt in eine Klinik.

Sonnenschein und milde Temperaturen um die 22 Grad – das Osterwetter ist perfekt zum Motorradfahren. Ein 54-Jähriger war am Ostersonntag auf der A23 in Richtung Hamburg unterwegs, als Höhe Tornesch ein vor ihm fahrender PKW plötzlich abbremste.

Der Biker prallte in voller Fahrt in das Heck des Autos. Durch die Wucht wurde er von der schweren Maschine katapultiert und blieb schwer verletzt am Fahrbahnrand liegen.

Ein Notarzt musste das Unfallopfer versorgen. Danach wurde der Mann in eine Klink transportiert. Er erlitt ein sogenanntes Hochrasanztrauma mit Knochenbrüchen und Inneren Verletzungen. Von einem solchen Trauma sprechen Mediziner,  wenn ein Patient mit einer Geschwindigkeit von über 30 Stundenkilometern auf einen Gegenstand aufprallt.

Die A23 war für die Dauer der Rettungsarbeiten in Richtung Hamburg voll gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp