fa2b5f93e66dfbe662efa19a0d29d2cd_die-polizei-setzt-eine-belohnung-aus-symbolbild
  • Foto: dpa

Aufmerksame Zeugen helfen: Reiterin von Auto erfasst – betrunkene Fahrerin flüchtet

Reinfeld –

Eine 38 Jahre alte Frau soll am Dienstag in Reinfeld zwei Unfälle verursacht haben und in beiden Fällen geflüchtet sein. Die Polizei traf sie zu Hause „erheblich betrunken“ an.

Gegen kurz vor 19 Uhr soll die Frau mit ihrem Ford SUV eine Reiterin (52) an der Straße Schuhwiese angefahren haben. Sie kam aus einer Kurve und verlor laut Polizei die Kontrolle. Die Reiterin verletzte sich durch die Kollision leicht, das Pferd blieb unversehrt. „Statt anzuhalten fuhr die 38-Jährige einfach weiter“, so ein Polizeisprecher. 

Reinfeld: Reiterin von Auto erfasst – Fahrerin „erheblich betrunken“

Gegen 19.30 Uhr soll die Autofahrerin dann ein parkendes Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Supermarktes an der Hamburger Chaussee touchiert haben. Angerichteter Schaden: 1000 Euro. „Auch hier flüchtete sie vom Unfallort, ohne sich um den Austausch ihrer Daten mit der Geschädigten zu kümmern“, so der Sprecher weiter.

Das könnte Sie auch interessieren: Nach Berlin-Demo: Corona-Test verweigert – Pflegeheim kündigt Mitarbeiterin

Zeugen merkten sich aber die Kennzeichen des Fords. So kam die Polizei auf die Fahrzeughalterin und die Wohnanschrift. Als festgestellt wurde, dass sie „erheblich“ alkoholisiert war, ordneten die Beamten eine Blutprobenentnahme an. Nun wird gegen die Frau ermittelt. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp