66122156fb52c46a572af602cbd11e6a_eines-der-am-unfall-beteiligten-fahrzeuge-bei-talkau-auf-der-b207
  • Foto: Rene Schröder 

Auf Landstraße gewendet: Auffahrunfall mit zwei Verletzten – Verursacher flüchtet

Kreis Herzogtum Lauenburg –

Crash bei Hamburg: Auf der B207 ist am Sonntagabend ein Ford Ka einem Audi aufgefahren. Zwei Frauen wurden verletzt und von der Feuerwehr versorgt. Der Unfallverursacher? Flüchtig!

Der soll nämlich das erste Auto der Kolonne gefahren haben, die in Richtung Mölln unterwegs war. Laut Polizei soll er gegen 20.30 Uhr plötzlich links in den Gegenverkehr gefahren sein, um auf den dortigen Parkplatz zu fahren.

Zwei hinter ihm fahrende Fahrerinnen eines VW Golfs und eines Audis konnten noch rechtzeitig bremsen – eine 28-Jährige im Ford Ka nicht.

Bei Hamburg: Unfall auf B207 – Polizei sucht Zeugen

„Sie fuhr dem Audi hinten auf“, sagte eine Polizeisprecherin auf MOPO-Nachfrage. „Die 28 Jahre alte Frau aus dem Ford sowie die 27-Jährige aus dem Audi wurden dabei leicht verletzt.“ Der Unfallverursacher flüchtete.

Das zuständige Polizeirevier Schwarzenbek sucht daher Zeugen: „Wer Hinweise geben kann, soll sich bitte bei uns melden“, so die Sprecherin weiter. Entsprechendes an: Tel. 04151 88940.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp