Menschen nehmen beim Weihnachtssingen im Ostseestadion teil
Menschen nehmen beim Weihnachtssingen im Ostseestadion teil
  • Weihnachtsstimmung auf der Tribüne im Ostseestadion.
  • Foto: picture alliance/dpa/Danny Gohlke

Auch Fußballprofi dabei: 12.000 Fans singen „Jingle Bells“ im Stadion

Zum gemeinsamen Weihnachtssingen in das Rostocker Ostseestadion sind kurz vor Heiligabend nach Angaben der Organisatoren etwa 12.000 Menschen gekommen.

Viele Besucher hielten am Donnerstagabend Kerzen, während sie von den Rängen Weihnachtsklassiker „So viel Heimlichkeit in der Weihnachtszeit“ mitsangen. Eingangs gab es ein Duett von Anderson Lucoqui, Profi beim FC Hansa Rostock, mit Sopranistin Julia Ebert vom Volkstheater.

Weihnachtslieder, Shanty-Chor und Vereinshymne

Es war das zweite Mal, dass Weihnachtsfans zum Singen in die Spielstätte des Zweitligisten kamen. 2019 waren bereits mehr als 10.000 Menschen zusammengekommen, um Lieder wie „Alle Jahre wieder“, „Kommet ihr Hirten“ und „Jingle bells“ zu singen. 2021 war das Singen kurzfristig ausgefallen.

Das könnte Sie auch interessieren: Weihnachtssingen im Stadion – Duett mit Fußball-Profi

Rund 12.000 Menschen kamen ins Ostseestadion. picture alliance/dpa/Danny Gohlke
Menschen nehmen am Weihnachtssingen im Ostseestadion teil.
Rund 12.000 Menschen kamen ins Ostseestadion.

Organisiert wurde die Veranstaltung von der Ostseestadion GmbH und dem Volkstheater Rostock. Letzteres steuerte Musiker bei – etwa den Opernchor. Auf dem Programm stand auch Musik vom Shanty-Chor Luv und Lee. Auch die Hymne des Fußball-Clubs – „Hansa Forever“ – durfte nicht fehlen. Die Weihnachtsgeschichte sollte den Abend abrunden. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp