• Foto: Polizei

Angriff in Lüneburg: Polizei sucht mit Phantombild nach Kieferbrecher

Lüneburg –

Nachdem es Anfang Mai im Bereich des Lüneburger Museums zu einer schweren Körperverletzung kam, sucht die Polizei nun mit einem Phantombild nach einem der mutmaßlichen Täter. Er soll seinem Opfer (30) den Kiefer gebrochen haben.

Laut Polizei war der 30-Jährige gegen 20.30 Uhr an der Willy-Brandt-Straße spazieren, als ihm ein Duo auflauerte, verfolgte und beleidigte. „Einer der Personen schlug das Opfer dann“, so ein Polizeisprecher. Nach der Attacke flüchtete das Duo Richtung Altenbrückertorstraße.

Lüneburg: Polizei sucht mit Phantombild nach Kieferbrecher

Neben dem Phantombild wird der mutmaßliche Täter wie folgt beschrieben: Er soll unter 30 Jahre alt, circa 1,80 Meter groß und schlank sein und kurze, lockige schwarze Haare haben. Hinweise an: Tel. 04131/ 8306 2215. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp