• Foto: picture alliance / dpa/Stefan Rampfel

A7 total verstopft: Reiserückkehrer verursachen Stau

Am letzten Samstag der Ferien in Niedersachsen ist es wie erwartet voll geworden auf den Straßen. Um die Mittagszeit war vor allem die A7 betroffen und es staute sich in beide Richtungen.

Das berichtete eine ADAC-Sprecherin. Staus auf der A7 gab es bei Mellendorf, und weiter nördlich auf Höhe Bispingen – aber auch im Süden zwischen Göttingen und Northeim staute es sich.

Stau auf der A7: Reiserückkehrer verstopfen die Autobahn

Vor allem im Baustellenbereichen stockte es der Sprecherin zufolge schnell, weil viele niedersächsische Urlaubsrückkehrer und Reisende aus anderen Bundesländern unterwegs waren.

A7 Stau: Schwerpunkte Hannover-Nord und Westenholz

Auch die Verkehrsmanagementzentrale bezeichnete den Stau auf der A7 zwischen dem Dreieck Hannover-Nord und Westenholz als Schwerpunkt, der den Fahrern sehr viel Geduld abverlangte.

Das könnte Sie auch interessieren: A7 Stau-Alarm! Vor dem Elbtunnel quälen sich Autofahrer auf 14 Kilometern

Am Mittag staute sich der Verkehr dort Richtung Norden auf etwa zwölf Kilometern. Die Verkehrszentrale riet Reisenden im Vorfeld dazu, möglichst früh loszufahren. (dpa/aba)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp