x
x
x
Blick auf eine Schlange wartender Menschen im Einkaufszentrum
  • Impfwillige in der Hamburger Meile warten auf ihre Spritze. (Archivbild)
  • Foto: MOPO/hfr

paidZu wenig Impfstoff: Wie lange Hamburg jetzt die Booster-Flaute droht

Hamburg steht viel weniger Impfstoff zur Verfügung, als für die anstehenden Booster-Impfungen benötigt wird. Das bestätigte die Gesundheitsbehörde auf MOPO-Anfrage. Die Stadt darf nicht so viele Dosen bestellen, wie sie will, sondern muss sich an vorgegebene Obergrenzen halten. Doch was bedeutet das für die Impfkampagne?

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) hat bei der Inventur festgestellt, dass Deutschland zu wenig Impfstoff bestellt hat, das hat (natürlich) auch Auswirkungen auf die Lage in Hamburg. „Wir haben viel weniger Impfstoff, als wir brauchen“, so Martin Helfrich, Sprecher der Gesundheitsbehörde. Und gibt auch gleiche eine Prognose für das erste Quartal 2022 ab.

DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung


    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung


    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar