Ann Sophie wagt bei „The Voice of Germany“ den Neustart
  • Wie auch immer die Blind Auditions am Donnerstag Abend ausgehen, AnnSophie kann auf jeden Fall stolz auf sich sein. So viel Mut, Durchhaltevermögen und Fleiß auf zu bringen um seinen großen Traum zu Leben ist an sich schon eine sehr große Leistung.
  • Foto: ProSiebenSAT.1/Christoph Assmann

Zero Points beim ESC: Jetzt wagt Ann Sophie den Neustart

Jeder hat das Recht auf eine zweite Chance. Das dachte sich auch Ann Sophie, Sängerin und Musical-Darstellerin aus Hamburg und bewarb sich für „The Voice of Germany“. Ein mutiger Schritt, wenn man bedenkt, wie ihre Teilnahme am ESC, dem Eurovision-Song-Contest, im Jahr 2015 ausging.

Am Donnerstag wird sie bei den dritten Blind Auditions von „The Voice of Germany“ auf der Bühne stehen.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburger Sänger Giesinger: So hat Corona mein Leben verändert

Wenn man in diesen Tagen mit Ann Sophie spricht, merkt man: Dass sie beim ESC keine Punkte für Deutschland ergattern konnte, macht sie immer noch sehr traurig. Deshalb hatte sie sich nach dem Wettbewerb auch vorerst zurückgezogen. Doch sie war nicht untätig. Bis zum Beginn der Pandemie spielte sie Hauptrollen in den Musicals „Flashdance“ und „Paramour“ und schrieb und komponierte weiter ihre eigenen Songs. Seit Jahren arbeitet Ann Sophie mit denselben Musikern in ihrer Band zusammen. Auch ihre Produzentin ist dieselbe geblieben. Jene Produzentin, die sie 2015 als Backgroundsängerin zum ESC begleitete und seit Jahren an Ann Sophie glaubt. „Eine große Unterstützung“, sagt die Sängerin.

„Seinen großen Traum zu verwirklichen, ist harte Arbeit und sehr teuer!“

Eine weitere große Unterstützung für Ann Sophie sind ihre Fans, die sich „Ann Sophies Tornados“ nennen, und ihr Freund, der ihr immer wieder Mut macht. „Seinen großen Traum zu verwirklichen, von der eigenen Musik irgendwann komplett leben zu können, ist harte Arbeit und sehr teuer“, sagt sie. Kosten für Studioaufnahmen und Videoproduktionen trägt sie selbst. Dafür geht ein großer Teil ihrer Gagen aus den Musical-Rollen drauf. Bis zu acht Vorstellungen die Woche sind für Sophie keine Seltenheit. Aber dennoch ist sie sehr zufrieden mit ihrem Leben.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Für die Zukunft hofft sie, bald wieder Clubkonzerte geben zu können und oft auf Musical-Bühnen zu stehen. So richtig mit Publikum. Denn dafür macht man das ja schließlich. Und dann ist da auch noch ihr großer Auftritt bei „The Voice of Germany“. „Die Studioaufnahmen waren toll. Und ich konnte endlich mal wieder live vor richtigem Publikum singen.“ (ck)

Neben Ann Sophie singen diese Talente in der dritten Ausgabe von „The Voice of Germany“ (14. Oktober, 20.15 Uhr, Pro7): Francesco (52, Krefeld), Luna (19, Krefeld), Chris (31, Berlin), Will (26, Berlin), Susanne (54, Erkrath), Julia & Barbara (24 & 28, München), Daniel aka Soya the Cow (35, Zürich), Oliver (27, Bachmaning), Martin (26, Kall), Raffi (21, Düsseldorf).

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp