• Foto: dpa

Zahlen für Februar: So sieht die Lage auf dem Hamburger Arbeitsmarkt aus

Die Bundesagentur für Arbeit hat neue Zahlen zum Arbeitsmarkt in Hamburg veröffentlicht. Die Statistik für den Monat Februar verrät: Die Arbeitslosigkeit in Hamburg ist im Vergleich zum Vormonat kaum zurückgegangen. 

Nachdem die Anzahl der Arbeitslosen in Hamburg im Januar bei 68.161 gelegen hat, ist der Wert im Februar leicht auf 67.710 gesunken. Die Arbeitslosenquote liegt damit aktuell unverändert bei 6,4 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist die Zahl der Arbeitslosen allerdings um 4,3 Prozent gestiegen – schon im Januar wurde ein hoher Anstieg verzeichnet.

Arbeitslosigkeit in Hamburg: Das verraten die Zahlen für Februar

In den meisten Bezirken ist die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vormonat leicht zwischen 0,8 und 1,8 Prozent gesunken – nur in Wandsbek (0,4 Prozent) und Harburg (1,2 Prozent) ist sie leicht angestiegen.

Das könnte Sie auch interessieren: Steigerung um 6,4 Prozent: Deshalb sind die Arbeitslosenzahlen in Hamburg so hoch

Im Jahresvergleich sind die Veränderungen deutlicher: In Bergedorf stellt sich ein leichter Anstieg um 0,3 Prozent ein, in Wandsbek (9,1 Prozent) und Harburg (8,8 Prozent) steigt die Arbeitslosigkeit deutlich stärker an. Eimsbüttel weist nach wie vor die niedrigste Arbeitslosenquote mit 4,6 Prozent auf. In den Bezirken Mitte und Harburg sind die Quoten mit 8,2 beziehungsweise 8,3 Prozent am höchsten. (mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp