x
x
x
Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher
  • Sagt den letzten harten Corona-Winter voraus: Peter Tschentscher (SPD)
  • Foto: Bertold Fabricius

paidHamburgs Bürgermeister im Interview: Tschentscher offen für Impfpflicht

Noch im Sommer prophezeite er ein baldiges Ende der Pandemie – jetzt sieht sich auch Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) mit der Wucht der vierten Corona-Welle konfrontiert. Um in der Pandemie endlich den entscheidenden Fortschritt zu machen, will er den Druck auf Ungeimpfte nun noch einmal erhöhen. Und Tschentscher wagt auch gleich die nächste Prognose.

MOPO: Herr Tschentscher, der Chef der Intensivmedizin des UKE, warnt, dass die kommenden zwei, drei Monate sehr hart werden.

Peter Tschentscher: Ja, das ist so. Wir werden die Entwicklung in den Krankenhäusern deshalb weiter beobachten und die Maßnahmen ausweiten, wenn es erforderlich ist. Schon aus Gründen der Klarheit habe ich im August offen gesagt, dass man es ohne Impfung sehr, sehr schwer haben wird.





MOPO: Ist für sie auch ein Lockdown für Ungeimpfte wie in Österreich denkbar?