x
x
x
Obdachlose am Hamburger Hauptbahnhof
  • Not und Elend in der Hamburger Innenstadt waren noch nie derart groß wie jetzt, beklagen Initiativen.
  • Foto: Florian Quandt

paid„Sowas haben wir noch nie gesehen“: Das Elend in Hamburgs City wird immer schlimmer

Wer sich rund um den Hamburger Hauptbahnhof aufhält, kann dem Anblick des Elends nicht entkommen: Junkies und Obdachlose betteln um Geld, pöbeln, rufen verzweifelt oder sind völlig weggetreten. Initiativen, die sich um diese Menschen kümmern, sind alarmiert: Ihnen zufolge wird die Lage immer dramatischer. Das unterstreichen neue Zahlen, wonach Hamburg die Hauptstadt der Wohnungslosen ist. Doch was sind die Gründe für diesen wenig ruhmreichen Höchstwert und die große Armut? Warum wird das Elend in Hamburgs City immer schlimmer?

Männer und Frauen schlurfen durch die S-Bahnen, liegen an den Mauern der Wandelhalle, wanken über den Platz beim ZOB oder stehen im Pulk vor der Beratungsstelle Drop Inn. Ihre Kleidung kaputt und schmutzig, die Gesichter eingefallen, die Wunden offen.



DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung


    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung


    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar