x
x
x
Fähre Hamburg Hafen
  • Die Scheiben einer Hamburger Hafenfähre barsten, als eine Welle den Bug erfasste.
  • Foto: Screenshot Youtube

paidWelle zerschlägt Fähren-Fenster: Warum jetzt gegen den Kapitän ermittelt wird

Der Seegang am Donnerstag ist heftig, Sturmtief „Ylenia“ peitscht die Wellen hoch. Die Hamburger Hafenfähren trotzen der Naturgewalt – bis auf die „Tollerort“. Das Video der berstenden Scheiben geht um die Welt. Warum muss der Kapitän sich jetzt vor der Wasserschutzpolizei verantworten? Hat der Ersteller des spektakulären Videos sich verletzt? Diese und andere Fragen beantwortet die MOPO hier.

Was ist passiert?

Die Fähre „Tollerort“ ist am Donnerstag gegen 8.40 Uhr auf der Linie 68 zwischen Teufelsbrück und dem Airbusgelände unterwegs. Der Kapitän navigiert das Schiff durch die aufgewühlt Elbe. Die Wellen klatschen gegen die Panoramafenster. Doch plötzlich gibt das Glas nach, ein riesiger Schwall eiskalten Wassers flutet das Innere der Fähre. Ein Passagier filmt, das Video geht viral: Es zeigt, dass die wenigen Fahrgäste so perplex sind, dass sie einen Moment brauchen, bis sie die Situation erfassen und sich in Sicherheit bringen.