Der Regisseur Fatih Akin und die Hollywood-Schauspielerin Diane Kruger planen eine neue Serie in Hamburg.
  • Der Regisseur Fatih Akin und die Hollywood-Schauspielerin Diane Kruger planen eine neue Serie in Hamburg.
  • Foto: dpa

Warum es Ärger gibt: Fatih Akin dreht mit Hollywood-Star Serie in Hamburg

Großes Kino in Hamburg: Nach ihrem Erfolg mit „Aus dem Nichts“ arbeiten Kult-Regisseur Fatih Akin (46) und Hollywood-Star Diane Kruger (43) an einer neuen Serie über die große Film-Diva Marlene Dietrich. Ort der Dreharbeiten soll ein ehemaliges Paketzentrum in Altona werden – und genau das sorgt für jetzt Ärger.

„Wir wollen in Hamburg drehen“, bestätigt Akins Hamburger Produzentin Nurhan Sekerçi gegenüber der „Zeit“. Demnach gebe es Gespräche über die Hallen am Kaltenkircher Platz. Wenn alles nach Plan läuft, sollen die Dreharbeiten im Juli 2021 beginnen – mit Diane Kruger in der Hauptrolle.

Fatih Akin will neue Serie in Altona drehen – Widerstand in der Stadt

Wie die „Zeit“ weiter berichtet, gibt es allerdings gegen das Projekt Widerstand in der Stadt. „Unsere Vision wäre eine Nutzung, die kleinteilig, vielfältig und öffentlich ist“, wird Egbert Rühl, Chef der Kreativgesellschaft, deren Konzept durch Akin ausgestochen werden könnte, in der Zeitung zitiert.

Wegen Akins Serie: Mietern in Paketposthallen droht jetzt Kündigung 

Das Problem: Im Erdgeschoss der Paketposthallen haben in einer von zwei großen Hallen zurzeit einige Fotografen ihre Studios eingerichtet. Ihnen sei bereits die Kündigung in Aussicht gestellt worden, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren:Fatih Akin über die Corona-Zeit: „Ich bin wie ein Haifisch“

Doch damit nicht genug: In der anderen Halle findet seit 2018 das Kurzfilm Festival Hamburg statt. Auch deren Organisatoren müssten sich nach anderen Räumen umsehen. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp