• Das Alstertal Einkaufszentrum an der Straße Heegbarg in Hamburg-Poppenbüttel.
  • Foto: Patrick Sun

Ware im Wert von 300.000 Euro: Hamburger Einkaufszentrum: Diebe landen Mega-Coup!

Poppenbüttel –

Ein riesiges Shopping-Center auf 59.000 Quadratmetern mit mehr als 240 Läden – und auf zwei hatten es diebische Gauner abgesehen: Im Alstertaler Einkaufszentrum (AEZ) ist in der Nacht zu Montag bei einem Juwelier und in ein Tabakgeschäft eingebrochen worden. Die Diebe entkamen mit Schmuck und Zigaretten im Wert von mehr als 300.000 Euro.

Noch sind die genauen zeitlichen Abläufe des Megacoups ungeklärt. Fakt ist laut Polizei Hamburg: Zwei Männer gelangten über eine Außentür ins Gebäude, die sie „gewaltsam“ aufbrachen. Genauso brachial verschafften sie sich Zutritt zu den zwei Läden, auf die sie es letztlich abgesehen hatten.

Hamburg: Diebe klauen Schmuck und Zigaretten – Polizei ermittelt

In dem Juwelier-Geschäft zerstörten die maskierten und dunkel gekleideten Täter mehrere Auslagen, steckten diversen Goldschmuck in ihre Taschen, laut „Abendblatt“ im Wert von 300.000 Euro. Gleiches taten sie im Tabakgeschäft, nur nahmen sie da nach MOPO-Informationen etliche Zigaretten-Stangen mit. Es muss eine Menge gewesen sein: Allein hier sollen mehrere zehntausend Euro erbeutet worden sein!

Doch warum löste der Alarm nicht aus? Befindet sich kein Sicherheitsdienst im AEZ? Jein, sagt Centermanagerin Ludmila Brendel. „Tagsüber ist Personal vor Ort, nachts nicht. Dann wird der Alarm scharf gestellt.“ Warum der aber nicht auslöste, als die Täter ins Gebäude kamen, müsse nun geklärt werden, „insbesondere durch die Polizei“.

Wussten die Täter möglicherweise, wo und vor allem wie sie sich durch das Shopping-Center bewegen konnten, ohne den Alarm auszulösen? Die Ermittler des Wandsbeker Einbruchdezernats (LKA 152) haben den Fall übernommen und werten nun „mit Hochdruck“ Videoüberwachungsmaterial aus. Hinweise: Tel. 428 65 6789.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp