x
x
x
Gruppenfoto der Ruderer der Grund- und Stadtteilschule Alter Teichweg
  • Der Dulsberger-Achter tritt bei der Henley Royal Regatta an.
  • Foto: Grund- und Stadtteilschule Alter Teichweg

Von der Elbe an die Themse: Hamburger Schüler starten bei berühmter Ruder-Regatta

Oxford, Cambridge, Hamburg: Der Schul-Achter der Grund- und Stadtteilschule Alter Teichweg (ATw) in Dulsberg geht nächste Woche bei der berühmten Henley Royal Regatta in Großbritannien an den Start. Die Teilnahme ist etwas ganz besonderes, denn zuletzt war vor mehr als zehn Jahren eine Schulmannschaft aus Hamburg bei der Traditionsregatta dabei.

„Wir haben Schulkrawatten entworfen (muss man dort tragen), Hüte besorgt, die englische Thronfolge auswendig gelernt, das Boot ausgeliehen und hart trainiert“, schreibt Schulleiter Björn Lengwenus auf Facebook. Nicht nur der Dresscode ist genau vorgeschrieben: Seit 1839 wird auf der Themse bei Henley-on-Thames in der Nähe von London über eine englische Meile, also etwas mehr als zwei Kilometer, im Wettbewerb gerudert.

Hamburger bei der Henley Royal Regatta

Vom 27. Juni bis 2. Juli geht es in diesem Jahr auch für die Dulsberger um alles. Gerudert wird nach dem K.o.-Prinzip: Wer zu langsam ist, scheidet aus. Qualifiziert hat sich der Schul-Achter des ATw als sie im vergangenen Jahr die Deutschen Schul-Ruder-Cup gewonnen haben. „Teilhabe ist wichtig, deshalb haben wir auch nicht gezögert, als sich die Chance bot, dort antreten zu dürfen“, sagt Schulleiter Björn Lengwenus.

Very british: Bei der Henley Royal Regatta sind Hut und Krawatte Pflicht. imago/Action Plus
Henley Royal Regatta
Very British: Bei der Henley Royal Regatta sind Hut und Krawatte Pflicht.

Die letzten Teilnehmer aus Deutschland waren 2016 nach Henley gefahren, denn die Reise ist nicht für jede Schule möglich. Nur dank zahlreicher Unterstützer, unter anderem der Schulbehörde, können nicht nur alle elf Ruderer und ihre Betreuer, sondern auch eine kleine Fan-Delegation, bestehend aus acht Dulsberger-Schülern und zwei Lehrern, anreisen.

Mit Hut und Krawatte: Hamburger Schüler rudern in Henley

Los geht es für die Ruderer am nächsten Dienstag. Alle Hamburger, die mitfiebern möchten, können sich die täglichen Updates über den Instagram-Account der Schule ansehen oder die Rennen auf der Website des Veranstalters im Livestream verfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren: Schock beim Ocean Race: Video zeigt Orca-Angriff auf Boote – zwei Teams gestoppt

„Wir freuen uns, als Hamburger Schule an einer der wichtigsten Ruder-Regatten der Welt teilnehmen zu dürfen und werden alles geben, um unsere Stadt gut zu vertreten“, sagt Lengwenus zur MOPO.

Wer die Reise der fleißigen Schüler unterstützen möchte, kann sich auch mit einer Spende an den Schulverein beteiligen:

Hamburger Sparkasse
IBAN: DE71 2005 0550 1293 1229 23
BIC: HASPDEHHXXX

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp