• Der Schwertransporter fuhr auf die Mittelleitplanke auf und verhakte sich.
  • Foto: Leimig

Vollsperrung in Hamburg: Laster fährt durch Baustelle – und verhakt sich in Leitplanke

Am Donnerstagabend hat es auf der Bergedorfer Straße (B5) gekracht: Gegen 21.30 Uhr ist dort ein Schwertransporter in einer Baustelle auf eine mobile Schutzleitplanke aufgefahren. Die Straße wurde voll gesperrt.

Nach ersten Informationen soll sich der Fahrer des großen Fahrzeugs in der Breite verschätzt haben. Das Führerhaus überfuhr ein Teil der Leitplanke, bis diese sich unter dem Lkw verhakte. Die Leitplanke wurde dadurch auf einer Länge von etwa 50 Metern abgerissen und umgeworfen.

Vollsperrung in Hamburg: Lkw-Betriebsstoffe ausgelaufen

Bei dem Unfall blieb der Fahrer unverletzt, jedoch liefen Betriebsstoffe aus dem Fahrzeug. Die alarmierten Feuerwehrkräfte mussten die Stoffe mit Hilfe von Bindemitteln auffangen.

Das könnte Sie auch interessieren: Betrunkener Fahrer baut Unfall und flüchtet

Durch die Arbeiten und die anschließende Bergung des großen Fahrzeugs wurde die Straße für etwa eine Stunde lang voll gesperrt. (maw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp