Im Video zu sehen: Einer der Beamten drückt den Kopf des Mannes mit beiden Händen auf den Gehweg.
  • Im Video zu sehen: Einer der Beamten drückt den Kopf des Mannes mit beiden Händen auf den Gehweg.
  • Foto: Screenshot

Video von Polizeieinsatz: Verdacht auf Rassismus: Innensenator kündigt Untersuchung an

Das Video verbreitet sich derzeit in den sozialen Medien: Drei Hamburger Polizisten halten einen dunkelhäutigen Mann auf dem Boden. Angeblich soll der Vorfall sich am Freitag, 5. Juni, in Horn ereignet haben. Tatsächlich ist die Aufnahme fast ein Jahr alt, so die Polizei. Innensenator Andy Grote (SPD) hat nun eine Untersuchung angekündigt.

In Zeiten, in denen das Entsetzen über rassistische Polizeigewalt in den USA auch in Hamburg Tausende Menschen auf die Straßen treibt, verbreitet sich das Video eines Hamburger Polizeieinsatzes viral.

Neuer Inhalt (11)

Im Video zu sehen: Einer der Beamten drückt den Kopf des Mannes mit beiden Händen auf den Gehweg.

Foto:

Screenshot 

Zu hören ist zu Beginn die Stimme von Google Maps, die den Standort ansagt: O’Swaldstraße Ecke Am Gojenboom in Horn. Dann nähert sich der Filmende dem Geschehen: Vor einem Auto halten drei Polizisten einen dunkelhäutigen Mann am Boden, der sich offensichtlich zur Wehr setzt. „Tu vas me tuer“, ist seine Stimme auf Französisch zu hören: „Du wirst mich umbringen.“

Video zeigt Polizei-Einsatz in Hamburg

Die Polizisten versuchen, seine Arme auf den Rücken zu drehen, einer der Beamten drückt den Kopf des Mannes mit beiden Händen auf dem Gehweg, ein verstörend brutaler Anblick.

Neuer Inhalt (11)

Innensenator Andy Grote (SPD): „Das Video wirft Fragen auf.“

Foto:

picture alliance/dpa

Innensenator Andy Grote zu Video von Polizei-Einsatz

„Wir haben das Video auch gesehen, wenn man sich das ansieht, wirft es Fragen auf“, so Innensenator Andy Grote in der Landespressekonferenz:  „Im letzten Jahr gab es auch schon ein Video, das der Polizei bekannt war und an die Staatsanwaltschaft gegeben worden ist. Dort ist das Verfahren eingestellt worden. Aufgrund des neuen Materials wird der Fall neu untersucht.“

Neuer Inhalt (11)

Drei Polizisten pressen einen Mann zu Boden. Dieser Vorfall bei einem Verkehrseinsatz wird derzeit vom Dezernat Interne Ermittlungen untersucht.

Foto:

Screenshot

Grote zum Hintergrund des Einsatzes: „Es ist zu einer Auseinandersetzung wegen eines Parkverstoßes gekommen, der Verantwortliche wollte sich von dem Ort entfernen dann kam es zum Handgemenge und der Situation in dem Video. Dies wird jetzt auch vom Dezernat interne Ermittlungen nochmal untersucht.“