Veloroute
  • Zwischen dem Fuß-und Radverkehr kam es immer wieder zu Konflikten. Künftig soll der Fuß- und Radverkehr an der Gertigstraße voneinander getrennt werden.
  • Foto: Patrick Sun

Velorouten-Ausbau: Hier haben Radler künftig Vorfahrt

Hier haben Fahrradfahrer bald Vorrang: Am 28. Februar beginnen in Winterhude die Arbeiten für ein weiteres Teilstück der Veloroute 13. Bis voraussichtlich Ende September 2022 baut der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) die Gertigstraße zu einer Fahrradstraße um. Durch die Baumaßnahmen wird es sowohl zu Umleitungen als auch temporären Sperrungen kommen.

Zwischen dem Fuß- und Radverkehr kam es in der beliebten Geschäftsstraße und Flaniermeile unweit des Mühlenkamps immer wieder zu Konflikten.

Winterhude: Veloroute 13 wird ausgebaut

Damit soll bald Schluss sein. Der bestehende Radweg soll zurückgebaut und sämtliche Gehwegflächen erneuert werden. Die Behörde für Verkehr und Mobilitätswende möchte den Fuß- und Radverkehr so künftig klar voneinander trennen.

Gertigstraße
Künftig sollen Fuß- und Radverkehr in der Gertigstraße voneinander getrennt werden.

„Durch eine Zusatzbeschilderung wird es auch in Zukunft möglich sein, die Gertigstraße mit dem Auto zu befahren, der Radverkehr hat dann aber Vorrang“, heißt es in der Pressemitteilung des Senats.

Gertigstraße: Umbau für mehr Aufenthaltsqualität

Ebenfalls sollen auch die Einmündungen Forsmannstraße, Geibelstraße Nord/Süd, Knickweg und Schinkelstraße neu gepflastert werden „und so insgesamt zu einer Steigerung der Aufenthaltsqualität in der Gertigstraße beitragen“, heißt es.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Erreichbarkeit der Häuser soll für Anwohner und Gewerbetreibende auch während der Bauzeit gewährleistet werden. Park- und Ladezonen sollen außerhalb der Arbeitsbereiche erhalten bleiben.

Veloroutenausbau in Hamburg: Sperrungen und Umleitungen

Durch die Bauarbeiten wird es jedoch zu Umleitungen und temporären Sperrungen kommen. In der Gertigstraße soll eine Einbahnstraße von der Barmbeker Straße in Richtung Mühlenkamp eingerichtet werden. Der Fahrrad- und Pkw-Verkehr vom Mühlenkamp in Richtung Barmbeker Straße wird über die Semperstraße umgeleitet. Der Fußverkehr wird durch abgesicherte Bereiche des Baufelds führen.

Das könnte Sie auch interessieren: Räder bis 15.000 Euro! Luxus-Fahrradladen zieht in prominente City-Lage

Für die Arbeiten an den Einmündungen Forsmannstraße, Geibelstraße Nord/Süd, Knickweg und Schinkelstraße wird es zu temporären Sperrungen kommen. Für die großflächigen Asphaltierungsarbeiten wird eine circa einwöchige Vollsperrung der Gertigstraße während der Sommerferien stattfinden. (mp/cnz)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp