• Zivilfahnder stoppten das Fahrzeug (Symbolfoto).
  • Foto: dpa

Verfolgungsjagd in Hamburg: Polizei stoppt bekifften Autofahrer

Rahlstedt –

Nach einer wilden Verfolgungsjagd durch Rahlstedt konnte die Polizei am Mittwochmorgen einen Autofahrer stellen. Der Mann versuchte vor den Beamten zu flüchten, als diese ihn überprüfen wollten. Er hatte einiges auf dem Kerbholz.

Wie die Polizei mitteilte, geschah der Vorfall am Mittwoch gegen 10.20 Uhr. Am Mehlandsredder fiel einer Zivilstreife ein geparktes Auto mit gefälschten Kennzeichen auf. Als kurze Zeit später ein Mann (40) mit dem Wagen wegfuhr, versuchten die Beamten ihn zu stoppen. Vergeblich. Der Fahrer gab Gas.

Das könnte Sie auch interessieren: Jaguarfahrer schließt Beifahrer nach Verfolgungsjagd im Auto ein

Mit Verstärkung durch mehrere Streifenwagen konnte das Auto samt Fahrer dann am Nieritzweg gestoppt werden. Der Mann am Steuer hatte keinen Führerschein. Zudem stand er unter Drogen. Das Auto war vermutlich gestohlen, der 40-Jährige wurde festgenommen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp