Im Discovery Dock gibt's immer was zu sehen.
  • Im Discovery Dock gibt's immer was zu sehen.
  • Foto: Nico Malonnek

Ungesehene Einblicke in den Hamburger Hafen: Discovery Dock erhält ADAC-Tourismuspreis

Hafencity –

Dreifache Freude beim Discovery Dock: Nicht nur, dass am Donnerstag der erste Geburtstag gefeiert werden kann und das Spezialmuseum außerdem erstmals nach dem Lockdown – natürlich mit strengen Hygienemaßnahmen – wieder geöffnet ist … Nein, der Hafen-Erlebniswelt wurde auch noch der ADAC-Tourismuspreis verliehen.

Die Art und Weise, wie der Hamburger Hafen mit modernster Unterhaltungstechnik erlebbar gemacht wird, hat die Jury überzeugt. Wo auch sonst kann der Besucher einmal selbst einen Container von einem Schiff entladen, sich (fast) unter ein Schiff im Trockendock Elbe 17 stellen oder mit dem Zoll auf der Suche nach geschmuggelter Ware Container durchleuchten? Im Discovery Dock gibt es bisher ungesehene Einblicke in den Hamburger Hafen.

Das könnte Sie auch interessieren: Kapitänslesung im Discovery Dock begeistert Zuhörer

Außerdem auf dem Siegertreppchen: Das interaktive Theater Opolum und das Museum der Illusionen. Tickets für das Discovery Dock gibt es unter: discovery-dock.de.

Gründer und Betreiber des Discovery Docks ist die Morgenpost Media GmbH, eine Tochter der Morgenpost Verlag GmbH.(stf)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp