Bille
  • Am Freitagnachmittag ist es durch ein gesunkenes Boot in der Bille zu Umweltverschmutzungen gekommen.
  • Foto: Blaulicht-News.de

Umwelt-Unfall in der Bille – Feuerwehr mit einem Dutzend Einsatzkräften vor Ort

Am Freitagnachmittag ist es zu einer massiven Verschmutzung der Bille gekommen. Aus einem gekenterten Boot in der Nähe der Braunen Brücke sei Diesel ausgelaufen, teilte die Polizei mit.

Um 16.30 Uhr wurde die Feuerwehr zur Braunen Brücke gerufen, weil ein Boot in der Bille gesunken war. Aus dem Boot lief Diesel in das Wasser. Wie die Polizei auf MOPO-Nachfrage mitteilte, handelt es sich um eine Fläche von 12.000 Quadratmetern, die von der Verschmutzung betroffen ist.

Diesel läuft aus: starke Verschmutzung der Bille

Ein Dutzend Einsatzkräfte der Feuerwehr versuchten, die Situation unter Kontrolle zu bringen. Das Problem bei Diesel ist, dass sich der Stoff schnell verflüchtigt und absinkt. Die Schadstoffe können dann nicht mehr von der Oberfläche abgeschöpft werden.

Das könnte Sie auch interessieren: Anwohner in Sorge: Umweltsauerei auf beliebter Paddelstrecke in Hamburg

Der Eigentümer des Bootes konnte ermittelt werden und steht mit den Behörden in Kontakt. Nun gilt es, so schnell wie möglich die Schadstoffe aus dem Wasser bekommen, um einer Ausbreitung entgegenzuwirken, teilte die Polizei mit. (alu)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp